Anonyme Bestattung

Die anonyme Bestattung

Bedingt durch die Veränderungen der Trauerkultur und einer wachsenden Kirchenferne in der Bevölkerung wird die anonyme Bestattung zunehmend zu einer gefragten Bestattungsform.


Die Entscheidung zur anonymen Bestattung unterliegt dabei unterschiedlichsten Faktoren, beispielsweise der sozialen Lage, religiösen Überzeugungen oder dem Schutz von Hinterbliebenen und Angehörigen hinsichtlich der Grabpflege.


Die anonyme Bestattung setzt in der Regel eine Feuerbestattung voraus. Nur auf wenigen Friedhöfen ist allerdings eine anonyme Sargbestattung möglich. Wir beraten Sie auf Wunsch gerne umfassend.

Ablauf der Beerdigung bei einer anonymen Bestattung

Im Rahmen einer anonymen Bestattung wird nicht nur auf das Aufstellen eines Grabsteins verzichtet. Auch die Anwesenheit von Angehörigen während der Beisetzung ist in vielen Gemeinden nicht gestattet. Dieser Grund hat der anonymen Bestattung auch den Namen „Stille Beisetzung“ gegeben. Einige Städte haben die strenge Auslegung dieser Regel jedoch mittlerweile gelockert, so dass Angehörige bei der Beisetzung anwesend sein dürfen und damit auch den genauen Ort der Grabstelle kennen. Ein regionales Beispiel hierfür ist das teilanonyme Grab in Plankstadt.

Ebenfalls pflegefreie Möglichkeiten sind die Urnenrasengräber auf den Friedhöfen Schwetzingen und Heidelberg-Kirchheim. Bereits im Grabpreis inbegriffen ist die Instandhaltung des Grabfeldes, in Kirchheim ebenfalls die Beschriftung der Grabplatte. Wenn man keinen Bezug zu einem Friedhof hat, kann man im FriedWald einen Basisplatz am Baum erwerben oder auch eine stille Seebestattung in der Nord- oder Ostsee durchführen lassen. Während die Familie im FriedWald die Beisetzung begleiten kann, erhält man nach der stillen Seebestattung zumindest einen Nachweis der Beisetzung.

Die Trauerfeier bei einer anonymen Bestattung

Auch wenn die eigentliche Beisetzung ohne das Beisein der Angehörigen des Verstorbenen erfolgt, so ist eine Trauerfeier auch bei einer anonymen Bestattung möglich. Bei einer Feuerbestattung findet die Trauerfeier entweder vor der Kremierung am Sarg oder nach der Einäscherung an der Urne statt. Lediglich der gemeinsame Gang zum Grab mit dem Beisetzen der Urne in die Erde entfällt bei einer anonymen Bestattung.

Die Organisation der Trauerfeier wird in der Regel vom Bestatter übernommen. In einem vorherigen Gespräch wird dabei festgelegt, an welchem Ort die Trauerfeier stattfindet, wer an dieser teilnimmt und welche Rahmenbedingungen hinsichtlich der Ausgestaltung der Trauerfeier zu beachten sind. Trotz aller Anonymität sind selbstverständlich auch persönliche Abschiedsworte der Angehörigen im Rahmen der Trauerfeier möglich und erwünscht.

Es ist allerdings zu beachten, dass eine Trauerfeier die Kosten für die anonyme Beisetzung deutlich erhöhen kann. Insbesondere in solchen Fällen, in denen eine anonyme Beisetzung aus wirtschaftlichen Aspekten gewählt wird, sollte vorab ein ausführliches Gespräch mit dem Bestatter geführt werden, um im Nachhinein hohe, nicht tragbare Kosten zu vermeiden.

Ob mit oder ohne Trauerfeier: Wir garantieren Ihnen eine würdevolle Beisetzung und einen einfühlsamen Umgang mit Ihren Angehörigen. Sollten Sie noch Fragen zur anonymen Bestattung, der Trauerfeier oder zu den rechtlichen Rahmenbedingungen haben, so zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Rund um das Thema „Was Tun im Trauerfall?“ stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung und sozialen Kompetenz gerne jederzeit bei. 

 

Wir ermöglichen Ihnen folgende Bestattungsarten:

 

 

 

Urheberrechtshinweis

Alle Texte, Bilder und Grafiken sowie ihre Arrangements, die von der "Bestattungsinstitut Alexander Klein GmbH" selbst erstellt wurden, unterliegen dem Schutz des Urheberrechts. Sie dürfen damit beispielsweise weder kopiert noch verändert noch auf anderen Web-Sites verwendet werden.  Der Nutzung der allgemein zugänglichen Texte durch Dritte stimmen wir hiermit - auch auszugsweise - nicht zu. Die Nutzung der anderen Inhalte, wie beispielsweise der Bilder und Grafiken, ist ebenfalls nicht gestattet. Sollten Sie jedoch Interesse an einem Nutzungsrecht haben, wenden Sie sich bitte an die "Bestattungsinstitut Alexander Klein GmbH"