Trauerdruck

Trauerdruck

Es ist eine uralte Tradition, den Termin zur Trauerfeier oder Beisetzung eines geliebten Menschen in einer Niederschrift bekannt zu geben. Mit der Zeit entwickelte sich der Trend zur Erwähnung von Zitaten berühmter Dichter oder Persönlichkeiten, welche von Tod und Trauer sprachen. Mittlerweile sind Traueranzeigen, -karten und -bildchen in Textform längst nicht mehr alles. Durch farbige Vignetten oder individuelle Motive erlangen die Drucksachen einen persönlichen Charakter und können Emotionen vermitteln.

Ihre Gestaltungswünsche für die Traueranzeige oder Danksagung  in der regionalen Tageszeitung nehmen wir gerne entgegen und erstellen diese druckfertig in unserem Hause. Das hat den Vorteil, dass Sie die Anzeige zeitnah von uns erhalten, in Ruhe mit Ihrer Familie besprechen können, bevor diese dann in der Zeitung veröffentlicht wird. Selbstverständlich beauftragen wir auf Ihren Wunsch hin überregionale Zeitungen mit der Herausgabe Ihrer Annonce.

Wichtig: Auch bei Traueranzeigen gibt es einige wichtige Punkte zu beachten. Unter Aktuelles: Vermeidbarer Fehler bei Traueranzeigen haben wir Ihnen erläutert, wie so etwas aussehen kann. 


Beispiel einer Traueranzeige mit individuellem Bannermotiv, hier der Hauptweg des Friedhofs in Eppelheim. Gerne können hier auch eigene Bilder verwendet werden, welche wir dann gestalterisch einarbeiten.


Beispiel einer kleinen Traueranzeige. Hierbei ist gut zu erkennen, dass auch kleine Anzeigengrößen die wichtigsten Daten beinhalten und gleichzeitig eine persönliche Note vorweisen.


Mit einer Danksagung möchte man sich für die Anteilnahme, Unterstützung und eventuellen Spenden bedanken. Man kann diese allgemein formulieren oder bestimmte Personen, Vereine oder Firmen erwähnen. Empfehlenswert ist es, die Anzeige nicht unmittelbar nach der Beisetzung zu schalten, denn Trauerpost kann Sie auch Tage später erreichen. Nehmen Sie sich deshalb etwas Zeit um zu überlegen in welchem Umfang die Danksagung erstellt werden soll. Auch hierbei sind wir Ihnen mit unserer Erfahrung und unserem Musterkatalog behilflich. Dies versteht sich in unserem Hause als kostenfreier Service.

Kleine Trauerbildchen

Eher regional bekannt sind kleine Trauerbildchen (oder Sterbebildchen genannt), welche am Tag der Trauerfeier an jeden Trauergast ausgeteilt werden. Es erinnert an eine kleine Traueranzeige, soll aber ein Erinnerungsstück an den Verstorbenen sein. Ein schönes Bild ziert die Vorderseite, manchmal vom Verstorbenen selbst aufgenommen oder von der Familie ausgewählt. Gerne gewählt werden hier Waldmotive, religiöse Figuren oder Vollhintergründe wie ein Sternenhimmel oder eine Blumenwiese. Auf beiden Innenseiten findet man dann entweder ein Bild des Verstorbenen mit Geburts- und Sterbedaten, einen Spruch oder Psalm oder ein kleines Symbol wie einen Stern oder ein Herz. Auf der Rückseite des Bildchens ist beispielsweise Platz für eine kleine Danksagung. Natürlich kann die Seite auch frei bleiben oder mit Linien versehen werden, damit jeder Trauergast allein für sich ein paar Notizen oder Geschichten zum Verstorbenen notieren kann. Die individuelle Anfertigung erlaubt auch, den Hintergrund marmoriert oder in einem beigen Farbton darzustellen, auch ein Fotohintergrund ist möglich. Nach der Trauerfeier ist es jedem selbst überlassen, ob er das Bildchen als Erinnerung zu Hause aufstellt oder bei sich im Geldbeutel hat und so täglich einen Blick darauf werfen kann.

Trotz einer Größe von 140mm x 104mm ist genug Platz, um dem Verstorbenen eine würdige Erinnerung zu schaffen. Diese Bildchen eignen sich auch gut als Alternative zu einer Traueranzeige. Wir gestalten diese Bildchen gerne mit Ihnen zusammen. Vor der Anfertigung erhält die Familie auf Wunsch noch einen Korrekturabzug per Mail, um nochmals Daten und Layout abzugleichen. Nachbestellungen sind selbstverständlich ab einer Abnahmemenge von 20 Stück möglich.